Prof. Franz Maximilian Groedel
Prof. Franz Maximilian Groedel (1881 - 1951), Bad Nauheim

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung wurde als "Deutsche Gesellschaft für Kreislaufforschung" 1927 in Bad Nauheim gegründet. Sie ist damit die älteste kardiologische Gesellschaft in Europa.

Der erste Kongress der Gesellschaft fand im Jahre 1928 in Köln statt und von da an jährlich an verschiedenen Orten. Nach dem Zweiten Weltkrieg unter dem neuen Namen "Deutsche Gesellschaft für Herz- und Kreislaufforschung" wurde dann 1949 wieder in Bad Nauheim getagt bis dort die Räumlichkeiten zu klein wurden, weil die Zahl der Mitglieder stark zugenommen hatte und die wissenschaftlichen Sitzungen immer zahlreicher wurden. 1983 fand erstmals ein Kongress im Rosengarten in Mannheim statt.

Die Weiter- und Fortbildungsakademie "Kardiologie" der Gesellschaft nimmt inzwischen bundesweit eine Vorreiterrolle ein. Die DGK-Akademie verbindet hochqualifizierte Inhalte mit Betreuungs-Service. Und vermittelt Standards in der kardiovaskulären Medizin, inhaltlich wie methodisch. Verantwortlich ist ein wissenschaftlicher Beirat aus niedergelassenen Kardiologen, Krankenhaus- und Hochschulkardiologen, Kinderkardiologen und Herzchirurgen. Aber auch kardiologisch-theoretisch tätige Wissenschaftler, Vertreter verschiedener Organisationen und ärztlicher Standesorganisationen sind einbezogen.

Weitere Informationen: www.akademie.dgk.org